Richtig Duschen

Duschtipps

Richtig duschen - Hier einige Duschtipps

Natürlich haben wir von duschkopf-tester.de uns auch Gedanken über einige nützliche Duschtipps beziehungsweise wie Sie richtig Duschen gemacht. Wir haben viel selbst ausprobiert und möchten Ihnen die besten Tipps gerne Vorstellen. Wir hoffen dass auch für Sie etwas dabei ist und freuen uns wenn Sie den ein oder anderen Tipp zum "richtig Duschen" für sich mitnehmen können.

Richtig Duschen - Wechseldusche richtig angewendet

Das Ziel einer Wechseldusche ist es das Immunsystem des Menschen zu Stärken.
Das funktioniert folgendermaßen: Bei einer Wechseldusche lässt man abwechselnd warmes und kaltes Wasser über den ganzen Körper laufen. Sie trainieren so Ihre Gefäße welche sich erweitern und wieder zusammenziehen. Der Körper wird abgehärtet und das Immunsystem gestärkt. Dies kann Erkältungskrankheiten vor allem in den kalten Monaten des Jahres gefragt, vorbeugen.

Auch bei Cellulite und erschlaffter Haut wird eine Wechseldusche empfohlen. Wollen Sie eine Wirkung gegen Cellulite und Falten erzielen sollten Sie das regelmäßig und über einen längeren Zeitraum durchführen.

wechseldusche

Schnelle Pediküren Vorbereitung

Sie haben es eilig und wollen trotzdem noch eine schnelle Pediküre durchführen?
Vielleicht weil Sie wissen dass Sie heute noch Barfuß gesehen werden könnten?
 
duschen richtig
Dann nichts wie los. Sie können bereits in der Dusche einige Vorbereitungen für Ihre Pediküre treffen. Auch Models wenden diesen kleinenTipp an um Zeit zu sparen da diese oft sehr unter Zeitstress stehen jedoch trotzdem ein perfektes Aussehen gefragt ist. Geben Sie den Stöpsel in den Abfluss um die Duschwanne etwas mit Wasser zu füllen. Jetzt einfach etwas Badezusatz der speziell zur Fußpflege geeignet ist hinzugeben. Das macht Ihre Füße und Nägel weich und bereiten diese so optimal auf eine Fußpflege vor. Auch Fußenthaarungscremen können so angewendet werden (auf die nasse Haut auftragen und wie gewohnt duschen). Sie werden sehen das sich ihre Füße einfacher bearbeiten lassen werden und seidig weich anfühlen.

Richtig Duschen bei heißen Temperaturen und Schweiß

Das Thermometer zeigt über 30 Grad an. Sie fühlen Sich schlapp und müde von der erdrückenden Hitze. Dementsprechend werden Sie auch von Aussen wirken und mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auch Aussehen. Um bei solch heißen Temperaturen frisch zu Wirken, das ist für jeden eine Herausforderung. Mit wenigen Tipps lässt sich das sommerliche Schwitzdillema rech gut überstehen.
Wie funktioniert das am besten?
Es ist heiß, Sie sind Müde und die Schweißperlen stehen Ihnen wahrlich ins Gesicht geschrieben, also ab unter die Dusche. Schön kalt aufgedreht damit Sie Ihren Körper abkühlen können.

Aber halt genau das ist falsch!!! Je kühler man duscht desto mehr wird sich der Körper bemühen diese Temperatur wieder auszugleichen. Fazit: Sie schwitzen noch mehr als zuvor. Darum Duschen Sie eher lauwarm. Möglicherweise kostet es etwas Überwindung und wirkt bestimmt für viele von Ihnen unlogisch. Doch Sie werden sehen dass es einem danach besser geht und sich auch in Punkto Schweiß eine Linderung bemerkbar macht. Anschließend trocknen Sie sich nicht ab wie gewohnt sonder tupfen Ihren nassen Körper mit einem Handtuch lediglich ab.

Tragen Sie nach Möglichkeit leichte und angenehme Kleidung. Vergessen Sie nicht gerade bei so hohen Temperaturen genügen Wasser zu trinken. Auch hier wird empfohlen die Getränke eher lauwarm zu konsumieren da der selbe Effekt wie oben genannt auftritt. Setzten Sie auf leichte kost wie Salat, Rohkost, Obst und wenn es ein Fleisch sein soll dann entscheiden Sie sich vielleicht für eines der etwas magerere Sorte.



hitze duschen

duschtipps

richtig duschen sommer
Richtig Duschen in der Navy - Wasserspartipp
Die Navy Dusche ist eine besonders Strom- und Wassersparende Art zu Duschen. Diese Duschart hat Ihren Ursprung aus der US-Navy. Da auf Marineschiffen oft nur ein begrenzter Wasservorrat für die an Bord stationierte Crew zu verfügung steht die Besatzung jedoch bei wenig Wassermenge trotzdem sauber bleiben möchte wurde diese Duschmethode „entwickelt“.

Angewendet wird sie so: Man dreht den Wasserhahn auf bis der ganze Körper nass ist. Dann macht man dass Wasser sofort wieder aus. Der nächste Schritt ist das Einseifen des Körpers. Ist das erledigt spült man so schnell als Möglich das Duschgel wieder ab. Eigentlich sehr simpel, Duschen Sie aber das ganze Jahr über so können Sie bis zu 50.000 Liter Wasser/Jahr sparen.